VfS Kongress 2020

VfS Kongress 26.-27.05.2020 in Kassel

Wir freuen uns, Ihnen die Vorabinformation zu unserem VfS-Kongress präsentieren zu können, der am 26. und 27. Mai 2020 diesmal in Kassel stattfinden wird und zudem wir Sie herzlich einladen möchten.

Der Kongress steht unter dem Motto “K (reativ)ünstliche I(nnovativ)ntelligenz für mehr Sicherheit?“

Die Frage, ob Künstliche Intelligenz zu mehr Sicherheit beitragen kann, ist eigentlich gar keine Frage mehr sondern eine Tatsache. Die Frage besteht viel mehr in der praktikablen Umsetzung neuer innovativer Projekte und der Möglichkeiten und Grenzen der KI.

Wir sind zurzeit noch in der Planung des Kongressprogramms, haben aber bereits sowohl diverse Experten gewinnen können, die sich in ihren Präsentationen  mit aktuellen Sicherheitsthemen auseinandersetzen werden als auch Referenten,  die Ihnen Vorträge zu Thematiken wie, z. B. Zutrittskontrolle, Video, Perimetersicherung, kritische Infrastruktur, Gefahrenmanagementsysteme, u.v.m. präsentieren werden.  Geplant sind auch einige Vorträge zur Justiz-und Maßregelvollzugsthematik. Die Referate bieten Ihnen kreative und praktikable  Lösungsvorschläge. Viele der Präsentationen werden auch einen Ausblick in die Zukunft geben und Sie über den sogenannten „Tellerrand“ blicken lassen.

Es werden mehr als 30 Experten aus Industrie, Forschung und Verwaltung in drei parallel laufenden Panels das Thema Sicherheit in globalen, technischen und auch anwenderbezogenen Vorträgen beleuchten, wie z. B.:

Keynote und Eröffnungsrede zum Kongress
Regierungspräsident Hermann-Josef Klüber, Regierungspräsidium Kassel
Präsident des Bundeskriminalamts, Holger Münch (angefragt)
Präsident der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk, Gerd Friedsam (angefragt)
Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie e.V. (BDI), Prof. Dieter Kempf (angefragt)
KI im Spannungsbogen zwischen technischen Möglichkeiten und Fragestellungen für Gesellschaft, Arbeits- und Wirtschaftsleben
Dr. Sven Herpig, Stiftung Neue Verantwortung, Berlin
Krisenmanagement im Krankenhaus
Dr. Katja Scholtes MHBA , Kliniken der Stadt Köln gGmbH,Leitende Ärztin Stabsstelle Krankenhausalarm- und Einsatzplanung und Krisenmanagement, Köln
Geräte-integrierter Brandschutz als zusätzlicher Schutz vor Betriebsunterbrechung
Markus Fiebig, JOB GmbH, Ahrensburg
BIM in der Sicherheitstechnik und Handlungsempfehlungen
Jakob Przybylo, Geschäftsführer DT BAU – Büro für BIM und Digitale Transformation, Gilching
Filterung und Datenanalyse großer Datenmengen
Andreas Kleinert, NUIX EUE CERTIFIED, London
KI unterstützte Prozesse – Predictive Maintenance in der Industrie
Britta Hilt, IS Predict GmbH, Saarbrücken
Lernen von Mutter Natur – Sensorleistung und Fähigkeitsspektrum eines Hundes
Dr. Marlies Hesse, ISAR Germany
Neue Servicemodelle durch KI
Prof. Dr. Kentaro Ono, Universität Saarbrücken
Grundlagen und Aufgaben der sicherungstechnischen und verhaltensorientierten Beratung des hessischen LKAs bei der Erstellung eines Sicherheitskonzeptes
Frank Dickel, Hessisches Landeskriminalamt, Wiesbaden (angefragt)
Cybersicherheit
Bernd König, Akamai, Neunkirchen-Seelscheid
Strafverfolgung bei Cyberdelikten – ein Erfahrungsbericht
Thomas Linke, Oberstaatsanwalt, Staatsanwaltschaft Berlin und Oliver Klau, Dezernatsleiter beim LKA Berlin (angefragt)
Retter in der Not – die Cyberversicherung?
N.N.
Erweiterte Einsatzmöglichkeiten der Videotechnik durch Verwendung von KI
Albert Unterberger, Unterberger Consult, Miesbach
Wie wird 5G die Sicherheitstechnik verändern?
Christian Freund, siticom GmbH,Weiterstadt (angefragt)

In den Kommunikationspausen haben unsere Teilnehmer Zeit zum Erfahrungsaustausch und zum Besuch der begleitenden Messe. Die ca. 50 Anbieter von Sicherheitstechnik, Ingenieurbüros, Systemintegratoren und Dienstleistern stellen dort ihre Lösungen zu den unterschiedlichsten Sicherheitsanforderungen vor.

Sie können sich bereits als Gast registrieren lassen. Die Teilnahmegebühr für 2 Tage beträgt für Mitarbeiter des Öffentlichen Dienstes 90,00 €, inkl. Catering  (zahlbar vor Ort) und für alle anderen 550,00 €. Eine einfache Email genügt zur Anmeldung.

Sie können sich auch bereits als Aussteller registrieren lassen. Die Ausstellergebühr für 2 Tage beträgt für Mitglieder des VfS 1.900,00 € und für Nichtmitglieder 2.600,00 €. Wir gewähren unseren Ausstellern bei Anmeldung bis zum 21.2.20 einen Frühbucherrabatt von 200,00 €. Bitte nutzen Sie das Formular, das Ihnen als Download zur Verfügung steht, zur Anmeldung.

Auch Hotelzimmerreservierungen können Sie bereits jetzt im Hotel La Strada vornehmen. Nutzen Sie bitte auch dafür das als Download zu Verfügung stehende Formular.

Die offizielle Einladung und das vollständige Programm erhalten Sie Ende Februar 2020.

Gerne würden wir Sie auch bei unseren weiteren Fachtagungen oder Seminaren begrüßen. Beachten Sie bitte dazu unsere Termine

Anmeldungsformular für Aussteller

Formular Download Hotelzimmerreservierung